Berufsbezogene Sprachkompetenz für Migranten*innen (BSKM) nach §45 Abs. 1 Satz 1, Nr. 2 (mit besonderer sozialpädagogischer Betreuung, Vollzeit)


Beschreibung:

Tatkräftige und bestmögliche Vorbereitung auf eine weiterführende berufliche Integration garantiert!

Bei BSKM erweitern wir Ihre Deutschkenntnisse, fördern Ihre berufsbezogenen Sprachkompetenzen sowie Kenntnisse und stärken interkulturelle Kompetenzen. Während des gesamten Kurses werden Sie sozialpädagogisch begleitet, bei Bedarf Betreuung durch unsere psychologische Fachkraft möglich.

 

Inhalte:

Berufsbezogene Sprachkompetenzen

  1. Profile der sprachlich-kommunikativen Anforderungen für Berufe in ausgewählten Berufsfeldern
  2. Anforderungen an den Betriebsorten
  3. Fachwortschatz
  4. berufsbezogenes Sprachkompetenz-Training
  5. kurze, präzise Anweisungen sowie routinierte Gesprächsabläufe
  6. sprachliche, aufgabenbezogene und berufsspezifische Aspekte im Berufsfeld
  7. Grundlagen Arbeits- und Unfallschutz, Arbeitssicherheit und Brandschutz
  8. Grundlagen Rechtskunde, Produktionskunde, Maschinenkunde
  9. Interkulturelle Kompetenzen und berufliche Werte zur Teilhabe am Berufsleben

 

Flankierende Angebote

  1. Unterstützung bei der Anerkennung von Abschlüssen, Zertifikaten und Zeugnissen
  2. Abbau von Beschäftigungsbarrieren und gravierenden Vermittlungshemmnissen
  3. Einzelfallcoaching
  4. Profiling und Perspektivenplanung
  5. Kommunikationstraining etc.
  6. intensive sozialpädagogische Betreuung während der gesamten Maßnahme
  7. Unterstützung der Teilnehmer*innen in allen Belangen ihrer speziellen Lebenssituation zur Förderung der beruflichen Integration
  8. Bei Bedarf psychologische Fachkraft zur Begleitung der Teilnehmer*innen
  9. Nutzung von Synergien und Netzwerken von Kooperationspartnern

 

Zielgruppe:

Teilnehmer*innen mit erweitertem Migrationshintergrund und guter Integrationsperspektive

  • (Spät-)Aussiedler*innen (1.-3. Generation)
  • Asylbewerber*innen mit Aufenthaltsgestattung
  • Anerkannte Asylberechtigte mit Aufenthaltserlaubnis
  • Geduldete mit gutem Arbeitsmarktzugang
  • Flüchtlinge und EU-Bürger, die arbeitssuchend gemeldet sind
  • Asylbewerber*innen mit guter Bleibeperspektive
  • Grundkenntnisse in der deutschen Sprache
  • ggfs. berufliche Kenntnisse/Berufsabschluss

 

Förderung:

Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein der zuständigen Agentur für Arbeit/ des Jobcenters.

 

Termin & Unterrichtszeiten:

Kursdauer Vollzeit: 8 Wochen

Mo.-Fr.: 08:30 Uhr – 15.30 Uhr (8 UE/Tag) und nach Vereinbarung

 

Kusdauer Teilzeit: 8 Wochen

Mo.-Fr.: 08:30 Uhr – 13:00 Uhr (6 UE/Tag) und nach Vereinbarung

 

Kursdauer Intensivkurs Vollzeit: 12 Wochen (Maßnahmeanteile bei einem Arbeitgeber – 160 Std.)

Mo.-Fr.: 08:30 Uhr – 15:30 Uhr (8 UE/Tag) und nach Vereinbarung

 

Kursdauer Intensivkurs Teilzeit: 12 Wochen (Maßnahmeanteile bei einem Arbeitgeber – 120 Std.)

Mo.-Fr.: 08:30 Uhr – 13:00 Uhr (6 UE/Tag) und nach Vereinbarung


Ansprechpartner

  • Herr Dieter Bauer

    Geschäftsführer operativ

    Telefon: 09721/94720
    E-Mail: info@bsi-schweinfurt.de
  • Frau Petra Leser

    Regionalleiterin

    Telefon: 03681/4555017
    E-Mail: leser@bsi-suhl.de
  • Frau Nicole Eichhof

    Regionalleiterin

    Telefon: 09281/477916
    E-Mail: eichhof@bsi-hof.de

Standorte

  • Schweinfurt- Hauptgeschäftsstelle

    Hauptgeschäftsstelle

    Adresse Karl-Götz-Str. 26
    97424 Schweinfurt
    Telefon 09721/9472-0
    Öffnungszeiten
    • Mo. - Do. 07:30 - 16:30 Uhr
    • Fr. 07:30 - 15:00 Uhr
  • Suhl


    Adresse Pfütschbergstraße 10
    98527 Suhl
    Telefon 03681/455 500
    Öffnungszeiten
    • Mo. - Do. 7:00 - 16:00 Uhr
    • Fr. 7:00 - 14:30 Uhr
  • Hof


    Adresse Fabrikzeile 21
    95028 Hof
    Telefon 09281/477 916
    Öffnungszeiten