Hubarbeitsbühnen-Bedienerunterweisung nach BGV 01 und BGG 966


Beschreibung

Eine Hubarbeitsbühne (auch Arbeitsbühne, Hubsteiger oder Steiger) ist ein Gerät mit einer Aufenthaltsbühne und einem hydraulischen oder elektromechanischen Antrieb; sie ist eine Arbeitsplattform mit einem Ein- und Ausstieg, meist im Bodenbereich. Die Bühnen arbeiten mit unterschiedlicher Mechanik je nach Zielsetzung z. B. über einen bewegbaren Arm, eine Scherenkonstruktion oder einen senkrechten Mast.

 

Inhalte

  1. Gesetzliche Vorschriften und Vorgaben der Berufsgenossenschaft
  2. Unfallverhütungsvorschriften, Bedienungsvorschriften
  3. Sicherheitsregeln, persönliche Schutzausrüstung
  4. Bauarten und Baugruppen an Hubarbeitsbühnen
  5. Signal- und Sicherheitseinrichtungen, Notabschaltung, Notablass
  6. Sichtkontrollen, Funktionsproben, Wartung und Reparatur
  7. Abnahme, Prüfung, Prüfbuch
  8. Verhalten bei Unfällen und Störungen sowie bei Stromübertritt
  9. Standsicherheit, Fahrbewegung, zulässige Betriebsgeschwindigkeit
  10.  Arbeiten an öffentlichen Straßen, Böschungen und Gewässern
  11. Transporte auf der Straße
  12. Personentransport
  13. Praktische Übungen
  14. Theorieprüfung und praktischer Einzeltest

 

Abschluss

Personenbezogener „Bedienerausweis Hubarbeitsbühnen“ mit interner Prüfung durch die
BSI gGmbH (schriftlich und praktisch gem. DGUV966).

 

Zielgruppe

  • Personen die im Bereich Hubarbeitsbühnen bereits praktische Erfahrungen gesammelt haben.
  • Mindestalter 18 Jahre und gesundheitliche Eignung.

 

Termin/Unterrichtszeiten

1-tägige Ausbildung




Ansprechpartner

  • Herr Volker Schulte-Overberg

    Leiter Außendienst Firmenseminare, Fahrlehrer

    Telefon: 09721 - 947224
    Mobil: 0151 - 42237104

Standorte

  • Inhouse bei Ihnen